Innsbruck

Ein Studentenwohnheim in Innsbruck zu finden ist gar nicht so schwierig wie in manch anderen Städten, denn Insbruck verfügt derzeit über 26 Studentenwohnheime. Wie gewöhnlich werden Studentenheime möglichst ruhig, zentral und nah an den Fakultäten erbaut. Auch die Studentenwohnheime in Innsbruck liegen relativ ruhig und zentral, die öffentlichen Verkehrsmittel, sowie Fahrradwege ermöglichen ein schnelles Erreichen der Universitäten und des Stadtzentrums.

 

Campus Hotel

Campus Sieglanger

Canisianum Heim

Dr. Adolf Sollath

Dr. Karl Kunst

Dr.Hertha Firnberg

Europaheim

Internationales Studentenhaus

Karwendel & Höttinger

Panorama

Rapoldi

Roter Adler

Savoy

Schützenstrase 43

Studentenheim Saggen

STUV Innsbruck

Südtiroler Studentenheim

Tiroler Lehrerhaus

Tirolerheim

WIST

weitere Heime

 

Abgesehen von den gemütlichen Studentenwohnungen und Studenten-Wgs in den Studentenhäusern, gibt es in Innsbruck viel zu sehen. 

Zu nennen wäre die Annasäule, welche sich in der Maria-Theresien-Strasse befindet, sie wurde von der Stadt Tirol zur Erinnerung an den bayrischen Kampftruppenabzug im Jahre 1703 erschaffen.

Sind Sie Ski-Fan? Dann besuchen doch die Skisprungschanze in der Bergisel-Arena, welche im Jahre 1964 das erste mal für die Olympischen Spiele genutzt wurde. Sie ist mittlerweile der jährliche Austragungsort der 4-Schanzen-Tournee. Abgesehen von der Skischanze gilt die Bergisel-Arena auch als Ort der Feierlichkeiten, auch der wundervolle Ausblick über die Stadt Innsbruck lässt Sie den Alltag des Studentenlebens vergessen.

Der Dom zu Sankt Jakob im Barockstil aus dem Jahre 1717 gilt als Wahrzeichen der Stadt, er verfügt unter anderem über eine prunkvolle Kanzlei und einem einzigartigen Deckengewölbe.

Verpassen Sie nicht die Glockengießerei Grassmayr, sie ist eines der ältesten Familienunternehmen, denn es besteht schon seit über 400 Jahren. Nebenan befindet sich das Glockenmuseum.

Einen besonderes Augenmerk sei auf das im Jahre 1500 Goldene Dachl gerichtet, denn der mit über 2600 feuervergoldeten Kupferschindeln bedeckte Prunkerker, wurde im Auftrag von Kaiser Maximilian I erbaut, so einen Kerker dieser Art gibt es nur einmal in ganz Europa.

In der Altstadt finden Sie das spätgotische Helblinghaus mit wundervollen Rokkoko Stukkaturen verziert, welches im 18. Jahrhundert erbaut wurde.

In der Hofburg, welche im Jahre 1754 von der Kaiserin Maria Theresia erbaut wurde, findet man einen prunkvollen großen Saal mit einem Gemälde von Maulpertsch und im gotischen Keller der Hofburg ein Museum. Gegenüber der Burg finden Sie den bemerkenswerten Leopoldbrunnen mit einem Reiterstandbild.

Ob Sie gläubig sind oder nicht, wir empfehlen Ihnen einmal die Hofkirche zu besichtigen, welche im Jahre 1553 bis 1562 im Auftrag von Kaiser Ferdinand für das Maximilian-Grab erbaut wurde. Das Denkmal des Grabes ist sehr beeindruckend, denn es ist mit überlebensgroßen Bronzestatuen, der Silbernen Kapelle, mit einer welbekannten Orgel, sowie einem Grab von Erzherzog Ferdinand und Philippine Welser verziert.

Wenn Sie den Alltag in Ihrem Studentenwohnheim in Innsbruck einmal satt haben sollten, dann empfehlen wir Ihnen den Besuch im Landestheater, welches im Jahre 1846 zum zweiten mal erbaut wurde.

Gehen Sie gerne fein Essen? Dann empfehlen wir Ihnen einen Besuch in der Gastätte der Ottoburg. Vor der Burg steht ein Tiroler Freiheitskämpfer mit Sohn, daher können Sie das Restaurant nicht verfehlen.

Im Schloss Ambras, welches im 11. Jahrhundert erbaut wurde und anschließend ein redesign im Auftrag von Erzherzog Ferdinand im Renaissance-Stil erhielt, findet man den Spanische Saal mit Porträtgalerie der Landesfürsten von Tirol. In diesem Schloss finden regelmäßig Konzerte, sowie Skulptur Ausstellungen statt. 

Das 57 Meter hohe Rathaus, welches im Jahre 1450 als Wachturm errichtet wurde befindet sich mitten in der Altstadt und bietet einen großartigen Ausblick über Innsbruck.

Die im Jahre 1765 von der Kaiserin Maria Theresia erbaute Triumphpforte, wurde an der früheren Grenze der Stadt aus den Steinen des Tores der Vorstadt erschaffen. Es ist zum Gedenken der Eheschließung zwischen Peter Leopold und Maria Ludovica von Spanien.

Die Wiltener Basilika, die im Jahre 1750 erbaute wurde, glänzt mit Farbenprächtigen Deckenfresken und einem Gnadenbild mit der >>Maria unter den vier Säulen<<.

Abgesehen von den historischen Bauten in Innsbruck, gibt es natürlich auch zahlreiche Cafés, Clubs, Kinos und was man als Student in einem Studentenwohnheim in Innsbruck sonst noch so braucht.