Klagenfurt am Wörthersee

Derzeit gibt es 7 Studentenwohnheime in Klagenfurt am Wörthersee, es sollen aber in naher Zukunft noch weitere hinzu kommen. Die Studentenheime liegen alle relativ ruhig und zentral, sind optimal nach den Bedürfnissen der Studenten ausgestattet und mit dem Fahrrad, Bus oder Bahn (die in der Regel nicht weit von den Heimen entfernt liegen) erreicht man in wenigen Minuten die Fakultäten sowie das Stadtzentrum. Nachfolgend finden Sie eine Auflistung aller Studentenwohnungen in Klagenfurt am Wörthersee.

 

Concordia Heim

Don Bosco

Mladinski Dom

Mozartheim

Österreichische Studentenförderungsstiftung

Studentendorf Klagenfurt

Kolping Klagenfurt

 

Abgesehen von den Studentenheimen in Klagenfurt gibt es natürlich eine Menge an Sehenswürdigkeiten. Erlauben Sie uns diese einmal kurz zu präsentieren.

Der Neue Platz, welcher sich vor dem Rathaus befindet, ist das Hauptzentrum der Stadt und wurde im Jahre 2008 von einem bekannten Architekten modernisiert.

In der Mitte des Neuen Platzes steht der Lindwurmbrunnen welcher im Jahre 1636 erbaut wurde, übrigens ist der Lindwurm auch das Wappentier von Klagenfurt. Er wurde zum Gedenken an die in der Gründungssage (Stadt der Klagen) überlieferten Anfänge der Stadt erbaut.

Das Rathaus, welches seit dem Jahre 1918 in dieser Funktion besteht, war ursprünglich ein im Jahre 1650 erbautes Renaissance-Palais der Grafen Rosenberg. Besonders sehenswert ist hier der Stiegenaufgang.

Das Alte Rathaus, welches im Jahre 1600 von einem Baumeister aus Spanien erbaut wurde glänzt mit seinem schönen Arkadenhof und dem Rosenberg-Wappen.

Das Landhaus, welches im Jahre 1574 – 1594 anstelle durch Hans Freymann und Johann Anton Verda errichtet wurde, besticht mit einem Wappensaal, in dem es 665 Wappen der Landeshauptleute, Vizedome, sowie der Kärntner Landstände und Landesverweser zu sehen gibt.

Das Haus Zur Goldenen Gans, welches sich am Alten Platz befindet und zu einer der ältesten Häuser in der Stadt zählt glänzt mit einem sehenswerten Innenhof und einem Relief mit Kentaur und Frauengestalt, die wahrscheinlich aus dem Jahre 1600 stammt.

Die Dreifaltigkeitssäule, welche einst aus Holz bestand wurde im Jahre 1680 als Pestsäule auf dem Heiligengeistplatz erbaut und wurde im Jahre 1965 auf den Alten Platz versetzt.

Das Floriani-Denkmal, das auf dem Heuplatz steht, wurde im Jahre 1781 zur Erinnerung an den Brandes von 1777 erbaut.

Sollten Sie den Studentenalltag im Sutdentenwohnheim in Klagenfurt am Wörthersee einmal satt haben empfehlen wir Ihnen den Besuch im Stadttheater, es ist ein im 
Jugendstil errichtetes Gebäude, welches erst vor ein paar Jahren modernisiert wurde.

Das Stadthaus, welches im Jahre 18. Jahrhundert erbaut wurde, steht auf dem ehemaligen Wall der Wölfnitz-Bastei. Im Jahre 1830 wurde es zu einem Herrenhaus im Biedermeierstil umgebaut. Besonders sehenswert ist der klassizistische Dreieckgiebel.

In der Theatergasse 4 findet man die Stadtgalerie, es ist ein im18. Jahrhundert, ehemaliges Siechenhaus, welches einst als als Armen- und Waisenhaus diente und heute darin die Musikschule und Stadtgalerie zu finden ist.

Der im Jahre 1620 erbaute und damit älteste Stadtfriedhof ist am Pfarrplatz zu finden.

Das Spanheimer Denkmal, zur Erinnerung an Herzog Bernhards von Spanheim, welcher der Gründer der Stadt Mitte des 13. Jahrhunderts ist, besteht aus einem Steinsockel mit Löwen.

Sollten Sie sich für moderne Kunst begeistern, dann empfehlen wir Ihnen das Museum Moderner Kunst Kärnten zu besuchen, welches im Jahre 1586 erbaut wurde und einst als "Höhere Schule de Weisheit und Frömmigkeit" diente und anschließend vom 17. bis Mitte des 18. Jahrhunderts als Residenz der Kärntner Burggrafen war. Ebenso sehenswert ist das Diözesanmuseum am Domplatz, in dem es eine Menge an sakraler Kunst von Romantik bis Spätklassizismus zu sehen gibt.

Das Musil-Haus, welches etwas entfernet liegt, bietet ebenfalls regelmäßige Ausstellungen zu Robert Musil, Ingeborg Bachmann und Christine Lavant an. 

Wenn Sie schon einmal am Domplatz sind sollten Sie unbedingt in die Domkirche reinschauen, sie wurde im Jahre 1581 erbaut und 1591 von der Heiligen Dreifaltigkeit geweiht. 

Das Haus „Goldener Brunnen“ in der Lidmanskygasse 8 wurde im 17. Jahrhundert erbaut und war benachbart von der im 2. Weltkrieg Krieg zerbombten Jesuitenkaserne.

Die Marienkirche, auch unter dem Namen Benediktinerkirche bekannt war im Jahre 1613 Teil des Franziskanerklosters. Besonders sehenswert ist der achteckige Turm und das beeindruckende Stuckdekor aus dem 17. Jahrhundert, sowie das Kreuzigungsbild von Fromiller und die Gedenk und Grabsteine.

Die einst im gothikstil errichtete und heute im barockstil nordseitig auf dem Heiligenplatz zu findende Heiligengeistkirche glänzt mit ihren aus Holz geschnitzten Wappen und dem Weihwasserbecken aus dem Jahre 1623.

Das auf der Halbinsel stehende Schloss Maria Loretto besteht aus einem ein 2-stöckigen Bau mit hohem Walmdach. Es ist heute Eigentum der Stadt Klagenfurt. Das Schloss wurde im Jahre 1652 von Graf Johann Andrä von Rosenberg als Lustschloss mit großem Garten erbaut.

Abgesehen von den zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten und dem Wörthersee, der im Sommer von vielen Studenten heimgesucht wird, gibt es natürlich auch viele Clubs, Discos, Kinos und sonstige Dinge, die ein Studenten im Studentenwohnheim in Klagenfurt am Wörthersee nicht findet. 

Sind Sie Fussbalfan? Dann raten wir Ihnen unbedingt ein Fussballspiel im Wörtherseestadion anzusehen.