Fernstudium Deutschland – Fernstudiengänge

Unzählige Bildungsträger bieten ein Fernstudium in Deutschland an. Man muss dabei nach den Zugangsvoraussetzungen unterscheiden. Viele Bildungsträger verlangen als Zugangsvoraussetzung eine einschlägige Berufsausbildung, nicht aber die Hochschulreife. Nur wenige Bildungsträger fordern eine Hochschulzulassungsberechtigung wie die Allgemeine Hochschulreife. Aus diesem Grund bietet auch nur ein Bildungsträger ein Fernstudium in Deutschland an, das dem Abschluss eines klassischen Hochschulstudiums an einer Präsenzuniversität mit Anwesenheitspflicht entspricht. Andererseits ermöglicht ein Studiengang, der keine Hochschulzulassungsberechtigung fordert, dass sich nahezu jeder weiterbilden kann. Damit bieten sich auf dem zweiten Bildungsweg eine Fülle von Möglichkeiten, sich in irgendeiner Form höher zu qualifizieren.
Der Abläufe Fernstudiengänge in Deutschland sind bei allen Bildungsträgern in etwa gleich. Die Vermittlung des Lehrmaterials erfolgt in Form von Studienbriefen, die innerhalb eines gewissen Zeitrahmens erarbeitet werden müssen. Danach ist oft eine Lernkontrolle oder die Teilnahme an Übungsaufgaben erforderlich. Manche Bildungsträger bieten auch die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen, mit denen der Lehrstoff vermittelt wird. Auch eine Online Betreuung ist oft gegeben. Insgesamt ist man bei einem Fernstudium zwar durchaus auf die eigene Motivation und das eigene Durchhaltevermögen angewiesen, aber es sind doch genügend Möglichkeiten des Austauschs mit anderen Studenten vorhanden. Und in jedem Fall ermöglicht ein Fernstudium in Deutschland, Studium und Beruf miteinander zu vereinbaren.